Kreisrekord für Tim Holtbrügge

von Tobias Haase

Arnsberg(FRI) mit neuem Kreisrekord über 800 Meter in 2:04,42 Minuten und Rang zwei bei den westdeutschen Schülermeisterschaften überzeugte Tim Holtbrügge von den Leichtathletikfreunden Lüchtringen im sauerländischen Arnsberg. Im zweiten und schnelleren Zeitendlauf im Stadion Große Wiese machte Jens Mildenberger vom TV Eintracht Cochem das Tempo. Die Favoriten Tim Holtbrügge und Simon Lohmann vom LC Paderborn ließen sich aber nicht abschütteln und gingen das Tempo von 62 Sekunden für die ersten 400 Meter spielend mit. 120 Meter vor dem Ziel dann der Antritt von Tim, den nur noch der Paderborner folgen konnte. Seite an Seite kämpften die beiden Ostwestfalen bis zum Zielstrich um den Sieg, den letztendlich Simon Lohmann mit 2:04,17 Minuten für sich entscheiden konnte. Mit 2:04,42 Minuten rannte der Lüchtringer nur knapp geschlagen mit neuen Kreisrekord auf Rang zwei und verwies den lange führenden Athleten aus Cochem, der 2:05,91 Minuten erreichte, auf Rang drei. „Eigentlich wollte ich gewinnen, aber Simon war heute einfach stärker“, akzeptierte Tim nach dem Rennen die Leistung des Paderborners. „Tim hat die Norm für die Deutschen Titelkämpfe Anfang August in Bremen geschafft und kann mit seiner Leistung zufrieden sein“, zieht Trainer Jörg Friedrich eine positive Bilanz. „In den kommenden Wochen werden wir uns speziell auf die Deutschen Meisterschaften vorbereiten um dort das große Ziel Endlaufteilnahme zu erreichen“.

    Offene Kreiscrossmeisterschaften in Wangelnstedt

    von Tobias Haase

    Wangelnstedt (FRI) Drei Siege gab es für die kleine Abordnung der Leichtathletikfreunde Lüchtringen bei den offenen Kreiscrossmeisterschaften des Kreises Holzminden in Wangelnstedt. Tim Holtbrügge setzte sich im Lauf der Schüler M15 über 2500 Meter mit 10:05 Minuten in 8:52 Minuten ebenso deutlich durch, wie sein Bruder über die 6,8 Kilometer der männlichen Jugend U18 in 26:25 Minuten. Beide gewannen auch die Gesamtwertung über ihre Strecke. Den dritten Sieg feierte Lina Bömelburg, die im Lauf der Klasse M15 über 2500 Meter in 10:06 Minuten nicht zu bezwingen war. Rang zwei für Cornelia Holtbrügge über 3,8 Kilometer der Klasse W45 mit 20:40 Minuten und Rang und Rang drei für Moritz Lenz über 2500 Meter der Klasse M12 in 12:45 Minuten.

      Bahnabend in Kamen

      von Tobias Haase

      Kamen (FRI) Beim Bahnabend des VFL Kamen gab es einen Erinnerungslauf über 1500 Meter für den verstorbenen Manfred Thomaschewski, der seit Jahrzehnten erfolgreich auf nationaler Ebene für den VFL Kamen an den Start ging. Ferner war der Athlet, der sich seit der Gründung 1983 der Leichtathletikfreunde Lüchtringen stark für die Weserdörfler einsetzte, Ehrenmitglied im LFL. So war es auch selbstverständlich, das man an diesem Lauf eine Abordnung nach Kamen sendet. Tim Holtbrügge war an diesem Tag der schnellste aus Lüchtringer Sicht. Mit 4:23,84 Minuten platzierte er sich in der männlichen Jugend U18 auf Rang vier. Rang fünf für Bruder Jan Holtbrügge, der mit 4:29,13 Minuten neue persönliche Bestzeit erreichen konnte. Die Drillinge Philipp, Lukas und Felix Schneider überzeugten ebenfalls mit neuen Bestzeiten. In der männlichen Jugend U20 bedeuteten 5:04,60 Minuten Rang fünf für Philipp, 5:04,86 Rang sechs für Lukas und 5:05,09 Minuten Rang sieben für Felix. Insgesamt gingen 35 Athleten bei diesen Erinnerungslauf an den Start, bei dem der Gesamtsieger mit exakt 4:00 Minuten überzeugte.

        Mittelstreckenabend 2016

        von Tobias Haase

        Höxter (FRI) Zwar gingen beim Mittelstreckenabend der Leichtathletikfreunde Lüchtringen auf der Höxteraner Weserkampfbahn, aufgrund vieler Terminüberschreitungen, nur 45 Athleten an den Start, doch waren die Leistungen bei besten äußeren Bedingen auf hohem Leistungsniveau. Los ging es mit den Läufen über die halbe Stadionrunde. Schnellster Läufer Jan Holtbrügge (MJU 18) vom Ausrichter LF Lüchtringen, der mit 24,85 Sekunden über 200 Meter neue persönliche Bestzeit ersprintete. Bruder Tim Holtbrügge (M15) konnte mit 25,13 Sekunden und Rang zwei überzeugen. Auf Rang drei dann Vereinskamerad Lukas Fricke (MJU 18) , der mit 29,78 Sekunden noch unter die magischen 30 Sekunden blieb.

        ..weiterlesen

        Holtbrügge knackt DM Norm in Osterode

        von Tobias Haase

        Osterode (FRI) Mit neuem Kreisrekord von 2:05,01 Minuten über 800 Meter der Klasse M15 schaffte Tim Holtbrügge beim internationalen Volksbankenmeeting in Osterode die Norm für die Deutschen Schülermeisterschaften, die Anfang August in Bremen stattfinden. Um auf starke Konkurrenz zu treffen, ging der Athlet von den Leichtathletikfreunden Lüchtringen bei den älteren Jugendlichen an den Start. Mit 61 Sekunden nach den ersten 400 Metern war Tim voll im Zeitplan. Zwar wirkte der Lüchtringer auf der Zielgeraden nicht so frisch wie gewohnt, knackte aber mit 2:05,01 Minuten und Platz fünf in seinem Zeitlauf die Norm für Bremen deutlich. Der 14 Jahre alte Kreisrekord von Christian Königstein vom TV Jahn Bad Driburg wurde um eine Sekunde unterboten.

          Westfälische U16 Langstreckenmeisterschaften

          von Tobias Haase

          Dortmund/Kreis Höxter (FRI) Bei den westfälischen Langstreckenmeisterschaften in Dortmund konnte Tim Holtbrügge von den Leichtathletikfreunden Lüchtringen seinen Titel über 3000 Meter der Schüler M15 aus dem Vorjahr verteidigen und erreichte mit 9:33,85 Minuten eine neue persönliche Bestzeit. Auch Kiara Nahen vom TV Jahn Bad Driburg überzeugte über 2000 Meter der Klasse W14 und sicherte sich in 7:19,60 Minuten mit Rang sechs einen Urkundenplatz.

            ..weiterlesen

            Bahneröffnung am 08. Mai auf der Weserkampfbahn in Höxter

            von Regina Beverungen

            Wir laden alle Leichtathleten, auch Zuschauer, herzlich zu unserer Bahneröffnung am Sonntag, den 08. Mai auf die Weserkampfbahn in Höxter ein. Die Wettkämpfe beginnen um 13 Uhr, der letzte Start ist um 17.10 Uhr. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

              Radtour 1. Mai

              von Regina Beverungen

              Herzliche Einladung! Treffen um 10.00 Uhr an der Friedenseiche. Für die Verpflegung ist, wie jedes Jahr gesorgt.